Montag, 21.8.2017
   Home
  Presse
  Veranstaltungen
  Beratung
  Ortsgruppen
  Öko-Wegweiser
  Wasser
  Infos + Tipps
  Projekte
  Unter 18
  Kontakte
  Materialversand
ARDINI digitale Artenerfassung - Artenvielfalt in der Stadt - Baumläufer - Baumpfade in Oldenburg - Eidechsen - Feldsperlinge - Fledermäuse - Foto-AG - Gartenrotschwanz - Gebäudebrüter - Grünspecht - Hecken - Hummeln - Huntewiesen - Kleine Räume - Kreuzottern - Lebendiger Friedhof - Libellen - Mauersegler - Naturgarten - Nisthilfen - Obstwiesen - Ornithologie - Plan Bee - Ringelnattern - Schleiereulen - Schmetterlinge - Steinkäuze - Trauerschnäpper - Turmfalken
 

Nisthilfen im Oldenburger Land

Eines der frühesten Projekte des NABU Oldenburg - seit vielen Jahren werden durch die Aktiven der "Nistkasten-Gruppe" Nisthilfen aller Art im gesamten Oldenburger Land angebracht und jährlich gereinigt, repariert und deren Besatz notiert. Mit dabei sind nicht nur die "Standarts" wie Meisen- oder Starenkästen: Kennen Sie Hornissenkästen, Hummelkästen oder wissen Sie wie Fledermauskästen sinnvoll angebracht werden? Dann können wir Sie gut gebrauchen - wenn nicht, dann könnten Sie bei uns einiges lernen...

Nisthilfen
Nur einige unserer Nisthilfen für Insekten und Vögel...
Willkommen ist uns jede Unterstützung; wie immer bestimmen Sie selbst wieviel Ihrer Freizeit Sie für die Natur einsetzen möchten! Inzwischen betreut allein der NABU Oldenburg mehr als 3.000 Nisthilfen im Bereich der Stadt Oldenburg und umzu - wobei das "umzu" inzwischen bis Dötlingen und Cloppenburg reicht... Die Nisthilfen, die von etlichen NABU-Ortsgruppen im Oldenburger Land eigenständig betreut werden, sind in dieser Zahl natürlich noch nicht enthalten.

Achten Sie bei Ihrem nächsten Stadtspaziergang doch einmal auf die nummerierten Holzkästen mit dem Teerpappedach im Everstenholz, Schloßgarten oder anderswo - und wenn die kleinen Meisen durch den Park zwitschern, dann denken Sie vielleicht mal an die freiwilligen Helfer, die sich alljährlich um diese Kästen kümmern (falls Sie nicht selbst dazu gehören...).

Selbst etwas tun...

Natürlich müssen Sie sich nicht gleich zur "Nistkasten-Gruppe" zählen, um etwas für Singvögel oder Insekten in Stadt und Land zu tun: In unserer Geschäftsstelle in Oldenburg halten wir immer eine Ausstellung von Nisthilfen aller Art für Sie bereit; "Selbermacher" können eine Bauplansammlung bei uns erstehen (die gibt es auch gegen Einsendung von 3,57 Euro in Briefmarken, Stichwort "Nisthilfen"). Wir beraten Sie gerne zur korrekten Aufhängung und Pflege der Kästen und haben sicher auch den einen oder anderen Tipp für etwas ausgefallenere Nisthilfen parat...

nistkasten-aufhängen
Einigermaßen schwindelfrei sollte man schon sein, denn die meisten Vögel lieben Brutplätze in der Höhe
Grundsätzlich können Sie mit Nistkästen allen Höhlenbrütern wie Meisen, Spatz (Vogel des Jahres 2002), Schnäppern, Rotschwänzen, Star, Rotkehlchen, Zaunkönig oder Bachstelze einen geeigneten Nistplatz anbieten - doch auch seltenere Besucher wie Mauerseglern und Schleiereulen kann bei entsprechenden Rahmenbedingungen zur Brut verholfen werden.

Im Garten können Sie auch verschiedene Nisthilfen für Insekten anbringen: es muss ja nicht gleich ein großer Hornissenkasten sein; auch Hummeln und Wildbienen (Sie glauben nicht, wie viele unterschiedliche Arten es da gibt...) sind immer auf der Suche nach einem Ort, wo sie ihre Gelege absetzen können!

kleiber
Auch Kleiber profitieren vom "Gemeinnützigen Wohnungsbau" des NABU
Wer einen sonnigen Platz und ein wenig technisches Geschick hat, kann auch etwas ganz besonderes in seinem Garten entstehen lassen: In unserer Bauplansammlung finden Sie unter anderem einen Entwurf für eine "Insektenwand"; die besteht aus einer fachwerkartigen Holzkonstruktion, die in jedem Feld eine andere Art von Insektenhilfe anbietet. Hier finden zum Beispiel Lochsteine, Lehm, Röhrichtbündel und angebohrte Hölzer Verwendung- insgesamt ein kleines Kunstwerk!

Wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle in Oldenburg, wenn Sie Beratung brauchen oder wenn Sie selbst in unser "Nisthilfen-Projekt" einsteigen möchten!


ARDINI digitale Artenerfassung - Artenvielfalt in der Stadt - Baumläufer - Baumpfade in Oldenburg - Eidechsen - Feldsperlinge - Fledermäuse - Foto-AG - Gartenrotschwanz - Gebäudebrüter - Grünspecht - Hecken - Hummeln - Huntewiesen - Kleine Räume - Kreuzottern - Lebendiger Friedhof - Libellen - Mauersegler - Naturgarten - Nisthilfen - Obstwiesen - Ornithologie - Plan Bee - Ringelnattern - Schleiereulen - Schmetterlinge - Steinkäuze - Trauerschnäpper - Turmfalken
 
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de