Dienstag, 23.7.2024
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

NABU: Der Kiebitz ist der Vogel des Jahres 2024
Artenschutz durch nachhaltigeren Konsum

Oldenburg. Oldenburger Land , d. 12.1.2024:
Die Kampagne „Vogel des Jahres“ hat ein neues Gesicht bekommen. Der „Vogel des Jahres“ wurde in Deutschland erstmals im Jahr 1971 gekürt. An der jetzigen Wahl beteiligten sich bundesweit fast 120.000 Menschen, von denen 27% für den Kiebitz (Vanellus vanellus) stimmten, der somit 2024 das Braunkehlchen ablöst.
Bedingt durch die intensive Landwirtschaft und damit einhergehend den Verlust ihres Lebensraumes sind mittlerweile beide Arten auf der Roten Liste als stark gefährdet eingestuft. Andere bekannte Brutvogelarten wie Brachvogel und Uferschnepfe gelten bei uns indes sogar als vom Aussterben bedroht, obwohl sie noch vor nicht allzu langer Zeit zahlreich vertreten waren.
„Um diese Arten zukünftig besser schützen zu können, ist auch ein Umdenken des Verbrauchers erforderlich. Die intensive Landwirtschaft ist auch Folge des Konsums von billigen und konventionellen Produkten eines großen Teils der Gesellschaft. Es wäre wünschenswert, dass Bio-Lebensmittel oder ökologisch nachhaltig hergestellte Produkte nach Möglichkeit zukünftig mehr Anklang finden würden. Man tut damit nicht nur Natur und Umwelt etwas Gutes, sondern auch sich selbst“, sagt Mario Göwert, Bezirksgeschäftsstellenleiter des NABU Oldenburger Land.
„Nur wenn auch ein Umdenken in der Bevölkerung stattfindet, ist auf Dauer eine nachhaltige Landwirtschaft möglich. Nur dann können mehr natürliche Lebensräume und Biotop-Vernetzungen entstehen“, so Göwert.
Im Zusammenhang mit dem Vogel des Jahres bietet der NABU Oldenburger Land am 29. März eine Kiebitz-Exkursion unter fachlicher Führung an. Das gesamte Programm für das erste Halbjahr 2024 ist bereits auf der Homepage des NABU Oldenburger Land einsehbar, sesshaft am Schlosswall 15 in Oldenburg. Für Buchungen der Veranstaltungen und Fragen rund um den Naturschutz ist die Geschäftsstelle unter 0441-25600 oder per mail@nabu-oldenburg.de erreichbar.




INFORMATIONEN FÜR DIE PRESSE:

Hintergrund: Der Kiebitz war 1996 schon einmal Vogel des Jahres.

Weitere Informationen:
Artenporträt Kiebitz: www.NABU.de/tiere-und-pflanzen/voegel/portraets/kiebitz/
Weitere kostenlose Pressebilder: www.NABU.de/pressebilder_Vogel-des-Jahres-2024
Medieninfoseite mit Grafiken, Fotos und Vogelstimmen: www.NABU.de/medieninfos-vogelwahl

Ansprechpartner bei Rückfragen: Mario Göwert
Tel.: 0441-25600 oder goewert@nabu-oldenburg.de

Presserechtlich verantwortlich: Mario Goewert, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de