Mittwoch, 25.5.2022
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Jetzt geht´s los: Auftaktveranstaltungen des NABU in Bockhorn und Zetel - Moderne NABU-Gruppen ohne Vorstand
Start mit Vortrag über heimische Gartenvögel und ihren Schutz

Bockhorn, Zetel, Oldenburger Land, d. 2.5.2022:
Am Donnerstag, 12. Mai, und am Dienstag, 24. Mai, ist es so weit: Der NABU gibt den Startschuss zur Gründung von zwei neuen Gruppen in Bockhorn und Zetel. „Aus Bockhorn und Zetel haben wir seit langem viele Anfragen zu Naturschutzthemen, deshalb kommen wir dem großen Interesse nun nach und möchten im Rahmen unserer landesweiten Gründungstournee ‚Der NABU kommt‘ in beiden Orten eine NABU-Gruppe aufbauen“, berichtet Rüdiger Wohlers vom NABU Niedersachsen, „und das Schöne ist: Niemand braucht Angst haben, mit einem Vorstandsamt nach Hause zu gehen. Denn: Unsere modernen, neuen NABU-Gruppen bilden lediglich ein kleines Gremium aus Sprecherinnen oder Sprechern und werden vom Landesverband mit seiner hauptamtlich besetzten Regionalgeschäftsstelle in Oldenburg unterstützt“, skizziert er. „Auf diese Weise sind in den letzten elf Jahren bereits fast 50 neue Gruppen in ganz Niedersachsen entstanden – statt um Regularien können sich Aktive um den Naturschutz vor Ort kümmern!“

Das jeweils erste Treffen, zu dem der NABU alle am Naturschutz Interessierten herzlich einlädt, findet in Bockhorn am Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr im Hotel Hornbüssel, Grabsteder Str. 7, statt; in Zetel wird es am Dienstag, 24. Mai, um 19 Uhr im Wehdehof, Neuenburger Str. 12, sein. Künftig soll es NABU-Treffen im vierwöchigen Turnus in Bockhorn wie Zetel geben. „Wir sind optimistisch, dass sich die Gruppen schon bald gründen werden“, sagt Rüdiger Wohlers vom NABU-Landesverband, der landesweit für die Gründungstournee verantwortlich zeichnet und über das große Interesse aus Bockhorn und Zetel freut. Er wird an diesen ersten Abenden den NABU und seine Anliegen vorstellen sowie einen reich bebilderten Vortrag unter dem Titel „Heimische Gartenvögel – was kann ich für sie tun?“ halten. Darin wird Wohlers die Gefiederten von A wie Amsel bis Z wie Zaunkönig vorstellen, auf ihre Lebensweise eingehen sowie auf Vogelschutzthemen von Bepflanzung über Nistkästen bis zur Vogelfütterung – und diesen mit so mancher Anekdote würzen. Dazu wird auch Info-Material bereitgehalten.

An diesem Abend werden auch bereits Ideen für künftige Aktivitäten der zu gründenden NABU-Gruppen Bockhorn und Zetel gesammelt. Auch weitere Vorträge und andere Veranstaltungen sollen folgen. „Wir schlagen sowohl in Bockhorn als auch in Zetel ein ganz neues Kapitel auf“, ist sich auch NABU-Bezirksgeschäftsführer Oliver Kraatz aus Oldenburg sicher.


Presserechtlich verantwortlich: Oliver Kraatz, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de