Donnerstag, 9.12.2021
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert die NABU Gartenberatung Insektenvielfalt
NABU Stadtgruppe Oldenburg legt Projekt für telefonische Gartenberatung wieder auf

Oldenburg, d. 29.3.2021:
Das Verschwinden der Insekten ist für jeden Menschen, der mit offenen Augen durch die Natur geht, sichtbar. „Das ist eine ökologische Katastrophe“, erläutert Bernd Ziesmer, Biologe beim NABU Oldenburg. "Insekten sind Nahrungsgrundlage für viele weitere Tierarten, denken wir nur an Vögel oder Fledermäuse; außerdem sind sie extrem wichtig als Bestäuber und sie wären auch ohne weiteren Nutzen eine faszinierende Artengruppe".

Bei vielen Menschen besteht laut NABU ein sehr großes Interesse selbst für den Insektenschutz aktiv zu werden und der eigene Garten bietet sich an. Durch einfache Maßnahmen kann er sich in ein Insektenparadies verwandeln und Schmetterlingen, Wildbienen und Co. wieder einen Lebensraum bieten. Der NABU Oldenburg kann nun dank Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und der Stadt Oldenburg ihr schon im letzten Jahr erfolgreich durchgeführtes Projekt „Gartenberatung Insektenvielfalt“ bis Dezember 2022 fortsetzen!

„Im letzten Jahr war das Interesse riesengroß“, freut sich Projektleiterin Silke Kreusel über das insektenfreundliche Engagement der Oldenburger Gartenbesitzer. Wer an dem Projekt teilnehmen möchte, kann unter 04487-9982744 oder unter gartenberatung@nabu-oldenburg.de einen Termin für eine telefonische Gartenberatung vereinbaren. Wer möchte, kann vorab Fotos des eigenen Gartens per Mail schicken. In der Beratung werden einfache Maßnahmen besprochen, wie der eigene Garten insektenfreundlicher gestaltet werden kann. In Verbindung mit der Beratung werden Wildstauden, Gehölze und Saatgut für Blühflächen kostenlos abgegeben. „Wer jetzt ein Gartengrundstück neu plant, könnte einen Teil des Gartens direkt als Blühwiese anlegen“ so Kreusel, „denn dies ist nicht nur eine sinnvolle Maßnahme für die Artenvielfalt, sondern auch sehr schön anzusehen“. Der NABU teilt mit, dass das beschriebene Angebot nur für Gärten in der Stadt Oldenburg gilt.

Presserechtlich verantwortlich: Bernd Ziesmer, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de