Freitag, 15.11.2019
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

NABU-Stiftung schafft Nistplätze für Mauersegler
Förderung durch Bingo-Umweltstiftung

Oldenburg, d. 29.8.2019:
Jetzt sind sie auch schon wieder weg! Die ersten Zugvögel, darunter auch die Mauersegler sind bereits auf dem Weg in den Süden und der Sommer in Oldenburg wird langsam herbstlich. Zeit für uns die Abwesenheit zu nutzen und Vorbereitungen für die nächste Brutsaison zu treffen. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung (NBU) fördert dazu Hilfe für Mauersegler. „Uns beeindruckt, dass sich der NABU Oldenburger Land gemeinsam mit seiner Stiftung bereits seit längerer Zeit für den Schutz dieser Gebäudebrüter einsetzt.“ sagt NBU-Geschäftsführer Karsten Behr. Die NABU-Stiftung Oldenburgisches Naturerbe erhält 39.500 Euro aus Stiftungsmitteln, um den Brutbestand des Mauerseglers im gesamten Stadtgebiet Oldenburgs zu erfassen, vorhandene Nisthilfen zu erhalten und neue zu schaffen. Begleitet wird die Arbeit durch intensive Öffentlichkeitsarbeit.

Die NABU-Stiftung setzt dabei auf die Mitarbeit Oldenburger Bürger, die Beobachtungen und Brutplätze von Mauerseglern auf www.nabu-oldenburg.de melden können. Dies hat bei den Oldenburgern bereits großen Anklang gefunden und Kenntnis über viele neue Nistplätze erbracht. Die NABU-Stiftung will zudem ab diesem Herbst 2019 aufbauend auf den Arbeiten des letzten Jahres 300 neue Nistmöglichkeiten nahe den bereits bekannten Nistplätzen schaffen. Die ersten 30 Nistkästen wurden bereits vergangenes Wochenende an den Gebäuden der Stiftung Gertrudenheim in der Friesenstraße angebracht. Diese Fassadenflächen wurden der NABU-Stiftung dankenswerterweise durch den Träger Bezirksverband Oldenburg zur Verfügung gestellt.

„Es besteht dringender Handlungsbedarf im Artenschutz an Gebäuden, denn die Bestände an Mauerseglern, Haussperlingen und Co. sind unter anderem aufgrund von Gebäudesanierungen drastisch zurückgegangen.“ begründet Manuela Voßkuhl von der NABU-Stiftung das Vorhaben. „Energetische Sanierungen seien ein wichtiger Bestandteil des Klimaschutzes, müssen aber unbedingt in Abstimmung mit dem Artenschutz durchgeführt werden.“ so Voßkuhl weiter.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte, sowie Projekte zugunsten Entwicklungszusammenarbeit und Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glückspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie. Weitere Informationen unter www.bingo-umweltstiftung.de


Hinweis zum Foto: Projektleiterin Manuela Voßkuhl unter dem Dach des Gertrudenstifts

Presserechtlich verantwortlich: Bernd Ziesmer, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de