Samstag, 21.4.2018
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Gute Vorsätze auch für den naturnahen Garten als Arche für Mensch, Tiere und Pflanzen
NABU: Lebensraum für Rotkehlchen, Star, Igel und Co schaffen

Oldenburger Land, d. 25.12.2017:
Gute Vorsätze – wer kennt sie nicht? Gerade zum Jahreswechsel haben sie Hochkonjunktur, mal geht´s um das persönliche Gewicht, mal ums Abgewöhnen unangenehmer Eigenschaften. Dass sie aber auch Spaß machen können, zeigt der Naturschutzbund NABU: Er ruft dazu auf, im kommenden Frühjahr den eigenen Garten, Kleingarten oder Balkon zu einer kleinen „Arche“ für allerlei Bewohner – vom Rotkehlchen bis zum Igel, von der Fledermaus bis zum Nachtfalter – zu machen, und auch für den Star, NABU Vogel des Jahres 2018. „Es ist viel leichter, Natur in den Garten einzuladen, als man glaubt“, begründet Rüdiger Wohlers, NABU-Geschäftsführer im Oldenburger Land, den Aufruf: „Schon mit etwas Geschicklichkeit kann man Nistkästen für viele Vogelarten bauen, nicht nur die weit bekannten Meisenkästen, sondern auch solche für Grauschnäpper, Sperlinge, Bachstelzen, Zaunkönige, Stare und viele andere mehr. Gleiches gilt für Fledermausquartiere, die leicht zu bauen und anzubringen sind, sowohl an Bäumen als auch an Hauswänden. Dieser soziale Wohnungsbau für Gefiederte sollte in keinem Garten fehlen!“, so der NABU-Geschäftsführer. Wohlers weiter: „Die langen Winterabende können gut genutzt werden, um jetzt reichlich Nistkästen zu bauen. Und diese können auch bereits im Winter angebracht werden, denn dann können sie gut auswittern und in kalten Nächten den Gefiederten als willkommene Schlafquartiere dienen.“ In einer 30-seitigen Bauplansammlung, „so zu sagen aus der Praxis für die Praxis“ gibt der NABU Anleitungen über eine große Bandbreite an Nisthilfen aller Art – darin ist auch die „Igelburg“ zu finden, die Igeln im Winter als Unterschlupf und im Sommer als Wochenstube dienen kann. Zudem wird in der Broschüre „Gartenlust“ über die Schaffung von Klein-Lebensräumen im Garten berichtet. „Hoffentlich setzen viele diese guten Vorsätze um“, hofft Wohlers, „Rotkehlchen, Star, Igel & Co hätten es dann im kommenden Jahr leichter! Und ein klitzekleines Bisschen kann auch dem Insektensterben entgegengewirkt werden - alles hilft!"

Das Info-Paket „Gute Vorsätze“ kann gegen Einsendung von 5 Euro angefordert werden beim NABU, Stichwort „Gute Vorsätze“, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg.

Presserechtlich verantwortlich: Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de