Freitag, 20.7.2018
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Die kalte Jahreszeit naht: Winterfuttergeräte beim NABU zu sehen

Oldenburg, d. 30.10.2017:
Noch bezaubert der Herbst durch sein buntes Laub, aber bereits bald steht die kalte Jahreszeit vor der Tür, und viele Vogelfreunde fragen sich, was sie für die Gefiederten, aber auch für Eichhörnchen und noch zuzufütternde Igel im Garten tun können. "Die Winterfütterung erlebt seit einigen Jahren eine große Renaissance", freut sich NABU-Geschäftsführer Rüdiger Wohlers, der daran auch eine große Chance sieht, Artenkenntnis zu vermitteln: "Ich kann nur schützem, was ich kenne. Und ich kann nur vermissen, was ich lieben gelernt habe. Deshalb kann es nicht hoch genug eingeschätzt werden, wenn Kinder über Winterfutterstellen an die Natur herangeführt werden, dabei lernen, welche Vogelarten an den Futterplatz kommen, ihre Nahrung kennenlernen und Neugier geweckt wird, etwa dadurch, dass dort auch ihnen bislang unbekannte Vogelarten beobachtet werden, die zum Beispiel in kalten Wintern aus Skandinavien und Russland zu uns kommen", berichtet der Naturschützer.

"Allerdings können bei der Fütterung auch Fehler gemacht werden, die für Vögel gefährich werden können", etwa dann, wenn verdorbenes oder gewürztes Futter gereicht werde, "oder wenn in Massenfutterhäusern Vögel durch das Futter laufen können und dort ihren Kot, damit oft auch Krankheitskeime, fallen lassen". Der NABU stellt daher in seiner Geschäftsstelle am Schlosswall 15 - montags bis donnerstags von 15 bis 17 Uhr - besonders geeignete Futtergeräte - für Vögel und Eichhörnchen - aus. Er hält dort auch Baupläne für alle bereit, die selbst noch Futtergeräte bauen möchten, bis es draußen richtig kalt wird.

Presserechtlich verantwortlich: Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de