Donnerstag, 19.7.2018
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Mit dem NABU ins Steinadlerrevier: Busreise in die wilden Nordalpen
Besondere Alpenreise "jenseits des gängigen Tourismus" jetzt wieder buchbar

Oldenburg/Hannover/Bremervörde/Garmisch-Partenkirchen/Grainau, d. 27.10.2017:
Den Steinadler in seiner Felswand beobachten, am Abend den Wachtelkönig im Murnauer Moos, dem bedeutendsten Moor am Alpenrand, bei einer Brotzeit lauschen, den Tiroler Lech als bedeutendsten Wildfluss Europas neben der Loire vor Ort erleben - all das wird nun auch unter fachkundiger Leitung des NABU möglich sein. Im 21. Jahr seit dem Beginn der NABU-geführten Reisen unter der Ägide der NABU-eigenen IfÖNN GmbH weist das Programm einen zusätzlichen Schwerpunkt auf - nun aufgrund der großen Nachfrage sogar um einen Tag verlängert: Neben den bewährten Reisen nach Cornwall, Schottland, Masuren, in die Provence und in andere besonders spannende Landschaften Europas sollen nun die Alpen einen festen Platz darin finden, berichtet Rüdiger Wohlers, NABU-Bezirksgeschäftsführer in Oldenburg, und Kenner der Nordalpen: "Wir kommen damit zum einen der wachsenden Nachfrage nach dem Ziel Alpen nach, zum anderen möchten wir aber auch ganz bewusst Akzente setzen, denn es lohnt sich, diesen vielfältigen Lebensraum jenseits des gängigen Tourismus kennenzulernen", so der Naturschützer, der die erste Reise zusammen mit der Naturpädagogin Heike Neunaber, die sich neben den Tieren und Pflanzen auch auf Sagen und Märchen der Alpenregionen spezialisiert hat, leiten wird. Vor Ort werden auch Experten des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern (LBV) zur Verfügung stehen und eindrucksvoll berichten.

Die nächstjährige Reise steht bereits terminlich fest und kann ab sofort gebucht werden: Sie wird vom 26. Juli bis 5. August 2018 ins Werdenfelser Land, nach Grainau am Fuße der Zugspitze, führen, und soll der Auftakt für viele weitere Fahrten dorthin in den Folgejahren werden. Das Programm ist vielfältig: So wird es ein "Picknick beim Steinadler" in einem verschwiegenen Bergtal ebenso geben wie einen Abend im Murnauer Moos, eine Wanderung im Naturpark Tiroler Lech, bei der der ungezähmte Fluss ebenso wie dieser extreme Lebensraum erlebt werden können als auch die dann auf dem Höhepunkt stehende Alpenrosenblüte oberhalb von Garmisch-Partenkirchen. Auch Tirols Landeshauptstadt Innsbruck und der weltweit einmalige Alpenzoo stehen mit auf dem Programm - und ein stimmungsvoller Abend im Wald mit Märchen und Sagen vor dem beherbergenden Hotel am Badersee gehört ebenso dazu wie eine Brotzeit in den Buckelwiesen - jeweils gespickt mit vielen Informationen. Auf der Rückfahrt findet ein Abstecher in den nationalparkwürdigen Steigerwald mit Besuch des dortigen, atemberaubenden Baumwipfelpfades mit einer Übernachtung im historischen Ort Ebrach statt.- Wer das Reiseprogramm haben möchte, kann sich an Rüdiger Wohlers telefonisch (0441 - 12900) oder per mail wenden: wohlers@nabu-oldenburg.de. Weitere Alpenreisen sollen in den nächsten Jahren folgen.

Presserechtlich verantwortlich: Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de