Donnerstag, 18.10.2018
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

NABU-Projekte gaben Schwalben Rückenwind im Oldenburger Land
Umfangreiche Bingo-Unterstützung ermöglichte Initiativen zum Schwalbenschutz

Oldenburger Land, d. 13.6.2017:
Eine äußerst positive Bilanz zieht der NABU nach dem Abschluss gleich zweier umfangreicher Projekte, in deren Mittelpunkt der Schutz von Mehl- und Rauchschwalbe im Oldenburger stand: Insgesamt wurden 350 Doppelnester für Mehlschwalben, 150 Nester für Rauchschwalben und 230 Kotbretter vergeben. Die Kunstnester sind aus sehr haltbarem, wetterbeständigem Material geformt und dürften dadurch jahrzehntelang erhalten bleiben, teilt der NABU Oldenburger Land mit.

Die Kunstnester sollen helfen, den durch verschiedene Faktoren unter Druck geratenen Schwalben das Leben einfacher zu machen: Vielerorts finden sie durch die fortschreitende Versiegelung von Böden zu wenig lehmige Erde, um daraus selbst Nester bauen zu können. Zudem führeben angebrachte Kunstnester bei Schwalben oft zum Impuls, selbst Nester daneben zu bauen.

Zudem wurde als Anerkennung und Dankeschön den Hausbesitzern, denen die Nester überreicht wurden, Plaketten und Urkunden ausgehändigt, da sich diese um den Schutz der Schwalben verdient gemacht haben. Dadurch wurde auch ein breiter Effekt in der Öffentlichkeit erzielt, weil den NABU zahlreiche Anfragen intetessierter Bürger erreichten, die daraufhin im eigenen Bereich für Schwalben aktiv werden wollten.

Die Nester, Urkunden und Plaketten wurden vergeben in den Landkreisen Oldenburg, Wesermarsch, Vechta, Cloppenburg, Ammerland und der Stadt Oldenburg. Ermöglicht wurden beide Projekte - aufgrund der riesigen Nachfrage beim ersten Projekt musste ein zweites aufgelegt werden - durch die Förderung der Niedersächischen Bingo-Umweltstiftung, die insgesamt € 11.990 zur Verfügung stellte.

Presserechtlich verantwortlich: Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de