Montag, 21.8.2017
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Fotos vom Feldsperling
NABU ruft zu Wettbewerb auf

Oldenburg, d. 11.5.2017:
Der Naturschutzbund NABU hilft seit einem Jahr mit dem Projekt 'Feldsperlinge - Vögel des Siedlungsrandes', gefördert durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, dem Feldsperling im gesamten Oldenburger Land. Es wurden schon Blühstreifen angelegt, Nisthilfen ausgebracht sowie Wildsträucher und Obstbäume gepflanzt. Nun ruft der NABU zu einem 'Fotowettbewerb Feldsperling' auf.

"Hierbei geht es uns weniger um wertvolle Preise und Hochglanzfotos," sagt Projektleiter Bernd Ziesmer vom NABU in Oldenburg. "Wir möchten einfach dazu aufrufen, dem oft übersehenen Feldsperling ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Und wann schaut man schon genauer hin, als wenn man durch den Sucher blickt, um ein besonders gelungenes Foto zu machen!"

Der Feldsperling ist als ländlicher Verwandter des Spatzes an seiner kastanienbraunen Kappe gut zu erkennen. "Männchen und Weibchen sehen beim Feldsperling gleich aus," weiß Ziesmer zu berichten. "Vor allem im ländlichen Raum und am Siedlungsrand lohnt es, nach dem geselligen Vogel Ausschau zu halten."

Da wir gerade Brutzeit für Feldsperlinge haben, könnten im Moment sehr schöne Fotos gelingen. Wem der Feldsperling 'vor die Linse' kommt, der kann seine digitalen Bilder bis Ende Juni an ziesmer@nabu-oldenburg.de schicken. "Wir werden eine Auswahl der Fotos auf unseren Projektseiten vorstellen und für die drei besten Aufnahmen stehen auch Preise bereit!" Ein dreifacher Feldsperlingskasten aus Holzbeton, ein Obstbaum sowie ein Wildstauden-Pflanzpaket werden die schönsten und interessantesten Fotos ehren.

Infos im Internet: www.nabu-oldenburg.de

Presserechtlich verantwortlich: Bernd Ziesmer, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de