Sonntag, 21.1.2018
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Merkblatt informiert über den richtigen Umgang mit Jungvögeln

Oldenburger Land, d. 5.5.2017:
Zu den am häufigsten in der NABU-Bezirksgeschäftsstelle in Oldenburg abgefragten Themen gehört der richtige Umgang mit Jungvögeln. Zahlreiche Anrufer und Besucher melden sich insbesondere im Frühjahr, wenn vermeintlich "verlassene", aber in Wirklichkeit bereits halbflügge oder flügge Jungvögel in den Gärten durch Laute mit ihren Eltern verbunden sind und um Futter betteln - "verheerenderweise werden dann viele dieser Jungvögel aus Unkenntnis eingesammelt", berichtet NABU-Bezirksgeschäftsführer Rüdiger Wohlers, "obwohl es gar keine Notwendigkeit dafür gibt." Nur in sehr seltenen Fällen dürften Jungvögel aufgenommen werden, und das auch nur vorübergehend, nämlich wenn sie erkrankt oder verletzt sind, und auch dann solle ein Tierarzt hinzugezogen werden, mahnt der Naturschützer, "denn die Aufzucht und Pflege dieser Tiere erfordert Sachwissen und viel Arbeit." Zu diesem Themenbereich rund um Jungvögel schließt ein Merkblatt des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern (LBV)nun eine Lücke, das voller wichtiger Tipps und Informationen ist, damit keine Jungvögel durch falsche Tierliebe zu Schaden kommen. Es ist ab sofort gegen Einsendung eines mit 70 Cent frankierten Rückumschlags erhältlich beim NABU Oldenburger Land e.V., Schlosswall 15, 26122 Oldenburg.

Presserechtlich verantwortlich: Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de