Donnerstag, 18.10.2018
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Wilde Nordalpen als neuer zusätzlicher Schwerpunkt bei den NABU-geführten Reisen
Aufgrund der großen Nachfrage: Termin für 2018 steht bereits fest

Oldenburg/Hannover/Bremervörde/Garmisch-Partenkirchen, d. 8.3.2017:
Im zwanzigsten Jahr ihres Bestehens können die inhaltlich vom NABU Niedersachsen Reisen einen neuen zusätzlichen Schwerpunkt aufweisen: Naturparadiese in den wilden Nordalpen mit ganz besonderen Naturerlebnissen "jenseits des gängigen Tourismus".

"Wir haben die Alpen mit dem Ausgangspunkt Grainau bei Garmisch-Partenkirchen, am Fuße der Zugspitze, ins Programm genommen, weil sich dort eine Fülle von spannenden Lebensräumen ebenso wie Kultur und Geschichte erleben lässt, ohne, dass dies gängigen touristischen Mustern entspricht", berichtet NABU-Bezirksgeschäftsführer Rüdiger Wohlers aus Oldenburg, der zusammen mit der Naturpädagogin Heike Neunaber, die sich auf die Tiere und Pflanzen, aber auch auf die Märchen und Sagen des Gebiets, speziliasiert hat, bereits in diesem Sommer die erste Fahrt dorthin leiten wird; "sie war im Nu ausgebucht!" berichtet er. Aufgrund der großen Nachfrage wurde nun bereits der Termin der Sommerfahrt 2018 festgelegt: Sie wird vom 26. Juli bis 5. August des nächsten Jahres stattfinden - um einen Tag verlängert und mit erweitertem Programm, zu dem auch ein Besuch des weltberühmten Hochtals Kühtai in Tirol zählen soll.

Grainau im Werdenfelser Land soll daher auch in den Folgejahren Ausgangsbasis für die umwelt- und klimafreundlich im Reisebus vorgenommenen Erkundungen der wilden Alpenwelt werden: So werden die Mitreisenden den nach der Loire bedeutendsten Wildfluss Europas, den Tiroler Lech, ebenso kennenlernen wie das Revier der Steinadler im idyllischen Graswangtal bei Oberammergau - unter fachkundiger Leitung des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern (LBV). Auch das Murnauer Moos als eines der herausragenden Moorgebiete Deutschlands, genau am Alpenrand gelegen, und die opulent blühenden Buckelwiesen gehören dazu", schwärmt Wohlers. Ebenso wird die wildroamntische Partnachklamm durchwandert, der Alpenzoo in Innsbruck besucht und der Baderseewald in der Dämmerung mit Märchen aufgesucht - im Hotel am Badersee wird die Gruppe übernachten.

"Wir werden diesen Bereich als einen Reiseschwerpunkte unserer geführten Reisen deutlich ausbauen", kündigt der Geschäftsführer an, "denn der Versuchsballon, den wir steigen ließen, lässt erkennen, dass das Interesse in der breiten deutschen Öffentlichkeit riesig ist!", freut sich Wohlers. - Wer das Reiseprogramm 2018 erhalten möchte - es erscheint im Sommer -, kann sich bereits unter Tel. 0441 - 12900 oder wohlers@nabu-oldenburg.de registrieren lassen.

Presserechtlich verantwortlich: Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de