Samstag, 21.4.2018
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Edewecht: Volles Haus beim ersten NABU-Abend in bester Aufbruchstimmung
Nächster Abend am 3. April

Edewecht, d. 2.3.2017:
Volles Haus und eine zum Greifen nahe, beste Aufbruchstimmung beim ersten NABU-Treffen in Edewecht: Ein großes Publikum konnten Bezirksvorsitzender Rolf Grösch und Bezirksgeschäftsführer Rüdiger Wohlers am Mittwoch im "Landhaus Edewecht" begrüßen, und es war den ganzen Abend klar: Hier wird die nächste NABU-Ortsgruppe im Oldenburger Land entstehen, die dann 32. zwischen Wangerooge und Dümmer, und die bereits 18. seit dem Beginn der Gründungstournee "Der NABU kommt" in 2011. Mehrere Besucher schlossen sich dem NABU, der bereits seit 1922 im Oldenburger Land Naturschutz betreibt und dort heute auf die 11.000-Mitglieder-Marke zugeht, gleich an.

Rüdiger Wohlers begeisterte in einem humorvollen, reich bebilderten Vortrag über Gartenvögel das Publikum: Darin wurden nicht nur diese Vogelarten und ihre Lebensweise vorgestellt, sondern auch auf sonst wenig bekannte Fakten und die Gefährdung einiger scheinbar noch unempfindlicher Arten eingegangen - von der Umwandlung der Landschaft, dem Verlust an Feldgehölzen bis hin zum umfangreichen Vogelfang in vielen Mittelmeerländern, der sich erheblich auf die Bstände von Zugvögeln auswirkt, ebenso wie der einsetzende Klimawandel, der bereits, so Wohlers, zur Änderung von Zugverhalten bei einigen Arten geführt habe. Wohlers unterstrich, dass Naturschutz nur mit langem Atem Erfolg versprechend sei, und illustrierte dies, eingebettet in die Geschichte des bundesweit mit gut 600.000 Mitgliedern größten deutschen Naturschutzverbandes, durch Beispiele wie den Wanderfalken und den Uhu. - Im Anschluss an den Vortrag kamen aus dem Oublikum Anregungen und Vorschläge, denen sich die künftige NABU-Ortsgruppe Edewecht annehmen könne; diese reichten von Jugendarbeit bis zu naturnahem Garten, vom Dialog mit der Kommunalpolitik etwa zur Erhaltung von Wegeseitenrändern bis hin zu Vortragsabenden zu Themen wie Gartenteich, naturnaher Garten als Arche für Tiere und Pflanzen, Schmetterlingen und einem Praxisabend zu Nisthilfen aller Art für Vögel und Insekten sowie Fledermauskästen. Diese Themen wurden gesammelt, und Bezirksvorsitzender Rolf Grösch sowie Geschäftsführer Rüdiger Wohlers beendeten den Abend mi der Ankündigung des nächsten NABU-Abends, auf dessen Datum sich das Publikum zuvor als künftigen "festen NABU-Abend für Edewecht" in jedem Monat geeinigt hatte: Dieser soll jeweils - offen für alle Interessierten - am 1. Montag des Monats um 19.30 Uhr im Landhaus Edewecht, Hauptstr. 53, stattfinden: Beim nächsten Treffen am Montag, 3. April, wird wieder ein spannendes Thema im Mittelpunkt stehen und die Gründung vollzogen werden.

Presserechtlich verantwortlich: Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de