Donnerstag, 18.1.2018
Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv

Boom für die bunten Ritter der Lüfte
NABU hält Info-Paket für Insektenhotels wieder bereit

Oldenburger Land, d. 13.2.2017:
Der NABU hält sein Info-Paket mit umfangreichen, detaillierten Bauplänen für so genannte Insketenhotels und Informationen über die Lebensweise von Bienen, Wespen, Hummeln und Hornissen wieder bereit. Darauf weist Rüdiger Wohlers, NABU-Bezirksgeschäftsführer im Oldenburger Land hin - und freut sich über den regelrechten Boom an Anfragen, der den NABU zu diesem praktischen Themenfeld des Naturschutzes "vor der Haustür" erreicht: "Immer mehr Menschen möchten im Garten, Kleingarten oder auf dem Balkon Insektenhotels anbieten - von ganz kleinen, ganz einfachen, bis hin zu aufwändigen Anlagen. Auch viele Schulklassen bauen diese, für Schulgärten und Schulhöfe!"

Der NABU-Geschäftsführer hat einen regelrechten Imagewandel bei den Hautflüglern festgestellt: "Waren es vor fünfzehn oder zwanzig Jahren noch wenige Enthusiasten und Fachleute, die sich an den Insektenhotels versuchten, gehören sie heute schon in zahlreichen Gärten zum 'guten Ton', stellen sie eine fast selbstverständliche Einladung an Wildbienen und Co dar," berichtet der Naturschützer aus seiner jetzt fast 40-jährigen Praxis. "Bei vielen Hautflüglern scheint ein Imagewechsel geschafft worden zu sein, wie wir ihn auch bei Fledermäusen erlebt haben: Weg vom Angst- und Ekeleffekt hin zu Neugier, Bewunderung, Faszination und dem Willen, gezielt etwas für diese Tiere im eigenen Umfeld zu tun!", freut sich Wohlers.

Dies ist oft sehr viel einfacher, als man es sich vorstellen kann: So sind manche Insektenhotels gezielt mit einigen Handgriffen aus hohlen Stängeln oder durch Bohrungen in nichtfaserndes Holz herzustellen; größere können in Fächerbauweise errichtet werden, etwa durch den Einsatz von löchrigen Ziegeln oder Lehm. Und dabei kann man jeden Ort nutzen, sei er auch noch so klein: "Selbst die winzige, sonnige Ecke auf dem Balkon kann für ein kleines Insektenhotel genutzt werden", sagt der NABU-Geschäftsführer.

Die umfangreiche Bauplansammlung, in der sich auch Baupläne für Hummelkästen, Hornissenkästen und viele andere Insektennisthilfen finden, kann jetzt zusammen mit einer Farbbroschüre zur Lebensweise dieser spannenden Tiere wieder beim NABU als Info-Paket angefordert werden, sodass "jetzt noch Hand angelegt werden kann, um die bunten Ritter der Lüfte, die Groß und Klein faszinieren, in den Garten, Kleingarten oder auf den Balkon einzuladen", betont Rüdiger Wohlers. Das Info-Paket kann angefordert werden gegen Einsendung von 5 Euro beim NABU, Stichwort Insekten, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg.

Presserechtlich verantwortlich: Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
 

Pressedienst NABU Oldenburg  aktuell - archiv
seitenanfang
Impressum
NABU-Oldenburger Land, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Öffnungszeiten: Mo - Do, 15.00 - 17.00 Uhr
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de