Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum, Familie: Lippenblütengewächs)

Die Pflanze:
Ausdauernde, mehrjährige Pflanze mit aufsteigendem, vierkantigen Stengel, bis 50 cm hoch, Blätter Brennnessel-ähnlich, aber ohne Brennhaare, Blüte purpurrot mit helmförmiger Oberlippe und rot gefleckter, 3teiliger Unterlippe, Blüten in quirlförmiger Anordnung in den Achseln der oberen Blätter.

Lebensraum:
An etwas feuchten, meist halbschattigen Stellen, z.B. Waldränder, Gebüsche, an Ufern und im Randbereich von Siedlungen.

Wert für Falter:
Gute Nektarpflanze für Tagfalter.

Besonderheiten:
Die Blüten werden von langrüssligen Hummeln und Schmetterlingen bestäubt, die Samen werden von Ameisen verschleppt. Die Samen besitzen ein stärkehaltiges Anhängsel, das gern von Ameisen gefressen wird. Das Samenkorn hingegen bleibt liegen.

Herausgeber: NABU-Oldenburg, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg
Tel: 0441-25600 - Fax: 0441-2488761 - mail@nabu-oldenburg.de
Gestaltung + Technik: ziesmer@nabu-oldenburg.de